Dienstag, 6. Dezember 2011

Mandarinenverwertung

Gestern Abends musste ich mit Schrecken feststellen, dass die Mandarinen, die wir erst vor drei Tagen gekauft haben schon fast "hinüber" waren. Also beschloss ich Aktion "Mandarinenrettung" zu machen und sie sinnvoll zu verwerten.

Ich nahm ein Messer und ein Schneidbrett und schnitt die Mandarinen in dünne Scheiben.

Danach legte ich die Scheibchen auf das Ofengitter und ließ die Scheiben 2 Stunden bei ca. 60 Grad trocken (Ofentür offen lassen).
Heute habe ich nochmal eineinhalb Stunden dazugegeben (wobei ich die Temperatur etwas zu hoch eingestellt habe und somit sind ein paar Scheiben etwas dunkel herausgekommen.


Dann hab ich Zimtstangen und Sternanis hervorgekramt und begonnen zu basteln.


Und nun duftet es herrlich im Wohnzimmer, denn die ersten zwei Ketten haben es sich schon am Glasschrank gemütlich gemacht.
Ja ich weiß, man kann meine Kerzensammlung sehen :D



So, jetzt werd ich noch ein paar Ketten fädeln und mir überlegen, wo ich sie noch überall hinhängen werde.
Einen schönen Nikolaustag wünsche ich euch!

Carina


Kommentare:

  1. Nicht schlecht die Idee, nur wenn meine Mandarinen hinüber sind, sind sie wirklich hinüber und in diesem Zustand würde ich sie nirgendwo mehr hinhängen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Naja, kaputte Mandarinen würd ich mir auch nirgendwo hinhängen ;o)
    Ich habs fast wie im Märchen gemacht: Die Guten ins Töpfchen (Backrohr), die Schlechten ins Kröpfchen (Biomüll) :D

    AntwortenLöschen