Sonntag, 14. Oktober 2012

Hundedeckenwollresteverwertung

Ein halbes Knäul Wolle rosa, ein Knäul Wolle hellblau, .... aber einfach nicht genügend Wolle um ein größeres Projekt zu starten.

Und dann sah sie mich an, mein Möpschen. Mit ihren großen Glupschaugen teilte sie mir mit: "Häkle doch eine kuschelige Decke für mich! Büüüüüüüüddddeeeeee!"
 Und es vergingen einige Tage. Das böse Frauli hatte noch immer nicht mit dem Häkeln begonnen, da guckte das Möpschen umso lieblicher (jaaaaaaaa, sie weiß, wie sie das Frauli rumkriegt).
Also suchte das Frauchen eben alle Wollreste zusammen, drehte Youtube auf und begann an einer Hundekuschelwollrestedecke zu häkeln.
Und das sieht so aus...

Zuckerlfarben für das Mopsmädchen!
Der Anfang ist gemacht! Ich hoffe sie wird die Decke auch kuschelig finden und mich nicht mehr so mahnend ansehen :D

LG, Carina







Kommentare:

  1. Also diesem Blick kann man ja wirklich nicht widerstehen. Beeil Dich mal mit dem Häkeln, damit Möpsen nicht mehr so leiden muss ;-)

    lg
    Maggie

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag die Farbkombination der zukünftigen Decke - sehr schön!

    LG
    Emily

    AntwortenLöschen
  3. Meine Güte ist der kleine Mops süß. Ich bin hin und Weg von diesem Blick. :)

    AntwortenLöschen
  4. Na, da kann man ja auch nicht wiederstehen. Süss!!! Herzlichst Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Oh bei dem Blick kann ich gar nicht widerstehen.
    Die Decke schaut vielversprechend aus....tolle Farben.

    Liebe Grüße
    Blue

    AntwortenLöschen